Mikrobiom unterscheidet zwischen entzündlichen Darm­er­krank­ungen und Reizdarmsyndrom

Da bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbis Crohn und Colitis ulcerosa charakterische Unterschiede gegenüber der normalen bakteriellen Besiedlung des Darms bestehen und sich diese auch von derjenigen bei Reizdarmpatienten (die eine gesunde Darmschleimhaut haben) unterscheiden, kann die Diagnose zukünftig möglicherweise auch aus Stuhlproben gestellt werden. So kann auch den Patienten mit Reizdarm eine zur Abgrenzung u.U. Nötige Darmspiegelung erspart werden.

S. Deutsches Ärzeblatt:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/100026/Mikrobiom-unterscheidet-zwischen-entzuendlichen-Darm­er­krank­ungen-und-Reizdarmsyndrom